Zuhause gesucht


Carlito


Bordeauxdogge, geb 11.2.2007, kastriert, mit 1,5 Jahren übernommen als 4. Besitzer

Carlito lebt derzeit in einem Tierschutzhaus mit mehreren älteren Hunde-Damen, mit welchen er sich sehr gut versteht. Er läuft gut an der Leine, kann alleine bleiben, macht nichts kaputt, und fährt sehr gerne Auto.
Mit Menschen ist er tadellos, auch mit Besuch.

Carlito wurde bei dem 3. Besitzer angeblich massiv von einem Rüden gebissen, seitdem reagiert er gegenüber etwa gleich grossen Rüden nicht mehr so freundlich.

Warum kann Carlito nicht bei der Tierschützerin bleiben?
Er zeigt immer wieder umadressiertes Verhalten am Zaun, wenn ein anderer Hund vorbei geht. Dann geht er auf die eigenen Hunde los, und verletzt diese. Da er kein kleiner Hund ist, kann man ihn nicht einfach runter pflücken. Die alten Damen sind zum Teil schwer eingeschränkt, blind und / oder taub. Sie verstehen das nicht, und können der Situation nicht aus dem Weg gehen. Die Situation ganz vermeiden ist leider auch nicht möglich, denn rings um das Haus können fremde Hund vorbei gehen. Die Tierschützerin ist allein, und kann ihn in einer solchen Situation nicht von den anderen Hunden wegholen. Das umadressierte Verhalten zeigt er jedoch nur bei Hunden auf Hunde. Menschen außen herum sind nicht gefährdet. Ebenso kann Carlito fremde Hunde problemlos am Zaun vorbei gehen lassen, wenn er allein ist. Er bellt ganz kurz, und legt sich dann hin.

Gesundheit: Das rechte Hinterbein musste operiert werden: Bänder und Innenminiskus. Neun Monate ging Carlito auf drei Beinen. Jetzt läuft er wieder gut, ist aber deshalb ziemlich schlank.

Carlito sollte auf einen Einzelplatz mit Doggenerfahrung.
Kontakt über fellnasen2@web.de







 

Angel, Parche, Amber, Titus, Maya, Nimbre, Teddy, Max, Amadeus, Shang, Max, Piccola, Rocky, Gemma, Paul, Bob, Mus, Muffy, Feliz, Chucky, Jan, Isidor, Randy, Max, Balu, Ronja, Sanchez, Tapuntas, Mica, Stamp-Tiger und viele weitere sind vermittelt!