Leitgedanke

Erziehung ist mehr als "Sitz" und "Platz". In unserer Menschenwelt verlangen wir von Hunden eine ganze Menge unhundliche Dinge. Es ist unsere Aufgabe, die Hunde dahin zu erziehen - und das macht sogar Spaß!

Wir arbeiten über respektvolle und hunde-freundliche Methoden, und lehnen Gewalt und Druck als Trainingsmittel ab. Nicht, dass all dies nicht funktionieren würde. Natürlich kann man einen Hund mittels Schmerzen trainieren. Doch abgesehen davon, dass man danach einen zwar gehorsamen, aber verstörten Hund hat, glauben wir nicht, dass der Mensch das Recht hat, einem Lebewesen prä-historische Methoden wie Leinenruck oder Teletac zuzumuten.


Gewalt beginnt bei Hilflosigkeit. Kreativität ist gefragt! Motivation über Futter und Spiel machen nur einen kleinen Teil der riesigen Möglichkeiten aus.

Lernen Sie, natürliche Verhaltensweisen zu nutzen, Kommandos zu generalisieren und die Körpersprache einzusetzen. Bauen Sie eine harmonische, innige Beziehung zu IHREM Hund auf.

Geübt wird im alltäglichen Umfeld, also auf freien Wiesen, im Ortsbereich, im Haus des Besitzers oder im eingezäunten Gelände, denn der Hund soll ja im Alltag gehorsam sein und nicht nur auf dem Trainingsplatz. Ein entspanntes und natürliches Zusammensein ist das Ziel.

Kommen Sie vorbei zum Erstgespräch oder zum kostenlosen Schnuppern, wir freuen uns auf Sie!