Hundeglück im Schuhkarton


 



____________________________________________________________________<br

Möchten auch Sie Tierheim-Hunden einen Moment Glück schenken? Dann werden Sie Kooperationspartner bei "Hundeglück im Schuhkarton":

Hundeglück im Schuhkarton für alle

Werdet Kooperationspartner bei unserer Aktion und helft mit, möglichst vielen Hunden in Tierheimen einen Moment wahren Glücks in der Weihnachtszeit zu schenken.
So geht's:

Schritt 1: Fordert den personalisierbaren Flyer über hoegen@dogcom.de an.

Schritt 2: Teilt den Leuten mit, dass ihr Glückskartons braucht, indem ihr die Aktion teilt, sie auf eure Websites stellt, den Flyer ausdruckt oder ihn printen lasst. Der PDF-Flyer hat ein DIN A5-Format in CMYK mit je 1mm Beschnitt, bitte per E-Mail über hoegen@dogcom.de anfordern.

Schritt 3: Tragt euch auf dem Flyer als Kooperationspartner ein, und gebt einen Ablageort und eine Postadresse für die Päckchenpacker an.

Schritt 4: Sprecht euch mit einem Tierheim ab, das die Aktion unterstützen möchte.

Schritt 5: Seid freundlich zum Postboten, der alle Päckchen zu euch trägt.

Schritt 6: Verteilt die Päckchen an die Tierheim-Hunde und habt Spaß!

___________________________________________________________________<br

Im November und Dezember 2012 wurde die Aktion "Hundeglück im Schuhkarton" von dogcom ins Leben gerufen.
 
Hier ein Bericht von damals:
 
Vor einer Woche kehrte ich aus Bilbao, Nordspanien, zurück. Dort erhielt ich freien Zugang zu einer Perrera (Tötungsstation) mit Hilfe von Rebecca Mönch von der Tierhilfe Arme Pfoten. Seit vielen Jahren engagiert sich der Verein Arme Pfoten vor Ort, um Hunden ein besseres Leben zu ermöglichen, teils durch Adoptionen in Spanien, teils durch Emigration nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

Es gäbe viel zu berichten über die dort verbrachten Tage, doch ich möchte mich auf die schönen Momente beschränken. In den Wochen vorher überlegt ich mir, wie wir den Hunden etwas Gutes tun können, denn alle mitnehmen konnte ich sie nicht, dafür gibt es schlicht nicht genügend Menschen, die einen Spanier aufnehmen möchten.

So entstand das "Hundeglück im Schuhkarton" (angelehnt an die Kinderaktion "Weihnachten im Schuhkarton"). Fast alle Hunde sitzen in kleinen Zwingern in Einzelhaft. Wochentags verlassen Sie für etwa zehn Minuten diese Zwinger, kommen in einen Auslauf, damit der Zwinger gereinigt werden kann. Und das war es. Kein Streicheln, keine Beschäftigung, kein Spielen, kein Spazierengehen. Dafür fehlen die freiwilligen Menschen.

Manche Hunde verbringen Jahre in diesen Zwingern. 

 
Links: vor der Abfahrt nach Spanien; Rechts: Zwingerleben

In einem freien Leben in der Natur arbeiten Hunde viel mit ihrem Gebiss. Sie zerlegen ihre Beute, reißen das Fleisch von den Knochen. Das Malmen der Kieferknochen setzt Glückshormone frei, macht glücklich und zufrieden. Anstelle eines toten Rehs wollten wir den Hunden gefüllte Kartons in die Zwinger legen, die sie erkunden, aufreißen und einfach genießen durften. Stress abbauen, Beschäftigen ohne großen Aufwand für die Perrera-Mitarbeiter hieß das Ziel. Ein Moment wahren Glücks herbeiführen. Auf unsere Bitten hin erreichten uns von Kunden und Tierschutzfreunden zahlreiche Kartons, liebevoll und kreativ gepackt. Am ersten Tag der Aktion stellten wir den zirka 40 Hunden die Päckchen in die Zwinger - sie wussten kaum was damit anzufangen. Sie waren so abgestumpft oder misstrauisch oder überdreht. Wir öffneten sie ein bisschen vor ihren Augen, und dann erledigten die Hunde begeistert den Rest.

Zeitungspapierfetzen flogen. Spielzeug wurde herumgeworfen. Leckerchen verschlungen. Kausachen hingebungsvoll zermalmt. Danach lagen leider nur wenige, aber immerhin ein paar Hunde hin, und schliefen inmitten von Pappresten zufrieden ein.

 

 

   

Am zweiten Tag gab es schon ein paar Profis, die sich auf die Kartons stürzten, kaum waren sie hingestellt. Und so geschah es, dass tatsächlich für eine gewisse Zeit lang kein einziger Hund bellte, heulte, jaulte. 27 Sekunden lang Stille. Es war die längste Zeitspanne Ruhe während meines ganzen Aufenthaltes dort.

     

Zu meiner großen Freude haben Tierschutzfreunde hierzulande die Idee aufgenommen, denn nicht nur spanische Hunde freuen sich über die Glückspäckchen. DANKE an alle Päckchen-Packer. Es waren wirklich großartige Überraschungen darin verborgen, und so mancher Hund hat wohl das erste Schweineohr seines Lebens im Maul gehabt. Danke, dass Sie uns dies ermöglicht haben!

________________________________________________________________________

Im darauf folgenden Jahr haben wir Hunde in einigen deutschen Tierheimen beglückt, darunter das Tierheim Heilbronn.

Bericht im echo am Sonntag, 25. Dezember 2013:



 

 

 

 

____________________________________________________________________<br 

2014: Zum ersten Mal waren wir in der im Sommer 2014 neu eröffneten Pro Animale-Station "Fellosophie" in Worms. Und natürlich besuchten wir wieder das Tierheim Heilbronn. 

DANKE an alle, die mit so viel Liebe und guten Wünschen für die Tierheimhunde Kartons bepackt haben, und an alle Helfer vor Ort. Das waren wunderbare Weihnachten.

Hier ein paar Fotos vom 23. Dezember 2014 im Tierheim Heilbronn:

 

 

 


Und hier am 30. Dezember 2014 in der Fellosophie in Worms:

 

 

  

___________________________________________________________________<br 


Die Aktion hat viele Freunde gefunden, und die berühmte Buchautorin Christina Sondermann hat ihr eine eigene Seite in ihrem Buch "KauSpielSpaß für Hunde" und auf ihrer Homepage gewidmet.

Die frühere dogcom-Trainerstudentin und jetzt geschätzte Kollegin Nina Tschanhenz, Hundeschule Freilauf, in Österreich, hat zu Weihnachten 2014 die Aktion nach Kroatien getragen. Auf diesem Video ist ein Kettenhund zu sehen, der begeistert SEIN Päckchen öffnet.